mánudagur, 22. júlí 2019
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Viðar fordert mehr Dressur-Turniere

11. febrúar 2011 kl. 22:46

Viðar fordert mehr Dressur-Turniere

Viðar Ingólfsson gewann mit Tumi frá Stóra-Hofi die Dressurkür der Meisterklasse 2010.

„Bei der Endausscheidung ritt Viðar mit Tumi eine nahezu perfekte Kür, bei der viele Zuschauer vom Zusehen eine Gänsehaut bekamen. Viðar beendete seine Prüfung mit dem spanischen Schritt und erhielt eine Gesamtnote von 7,87,“ wird auf der Homepage der Meisterklasse VÍS berichtet.

Eiðfaxi unterhielt sich mit Viðar kurz vor Beginn der Dressurkür in diesem Jahr.

„Ich werde den Elitehengst Röskur frá Sunnuhvoli reiten. Er ist ein Sohn von Rökkvi frá Hárlaugsstöðum,” sagt Viðar, als wir ihn Fragen, welches Pferd er dieses Jahr vorstellen möchte.

Als wir ihn fragten, ob wir etwas anderes als im Vorjahr zu erwarten haben, möchte er uns nicht direkt eine Antwort geben. „Diese Vorstellung wird ein wenig lockerer, als die im Vorjahr,“ sagt er geheimnisvoll.

Die Dressurkür stellt hohe Ansprüche an den Reiter, denn hier wird das Zusammenspiel zwischen Reiter und Pferd sehr genau unter die Lupe genommen. Die Richter müssen eine Vielzahl schwieriger Übungen bewerten und ebenso wie die Reiter diese mit den Gangarten verbinden. Die Gangarten selbst werden ebenfalls bewertet und auch der Fluss der Vorstellung. Mindestens drei Gangarten und fünf Dressurübungen müssen gezeigt werden, zudem gibt es eine Übung, die ausgeführt werden muss und dies ist das Schulterherein im Tölt. Die Dressurkür darf eine Zeit von 3 Minuten und 30 Sekunden nicht überschreiten.

Als wir Viðar fragten, was die Dressurkür zu einer besonderen Prüfung macht, sagt er, dass die Pferde hierbei sehr gut trainiert sein müssen. „Die Pferde müssen sehr gut eingeritten und trainiert sein. Die Kür ist ein Prüfstein für das Zusammenspiel zwischen Reiter und Pferd und es wäre schön, wenn die Prüfung in Zukunft auf mehreren Turnieren ausgeschrieben werden würde,“ sagt Viðar zum Abschluss des Interviews.

Eiðfaxi wünscht ihm heute Abend viel Erfolg.