föstudagur, 19. júlí 2019
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Sara startet mit Díva

22. febrúar 2012 kl. 22:16

Sara startet mit Díva

„Eine Stute mit gutem Charakter, viel Leichtigkeit in den Gängen und Spass am Laufen ist das schönste was es gibt,“ sagt Sara Ástþórsdóttir, die natürlich von ihrer Stute Díva redet, die sie morgen Abend in der Töltprüfung der Meisterklasse reiten wird.

Sara nimmt dieses Jahr das erste Mal an der Meisterklasse teil und wir informierten uns ein wenig darüber, wie sie mit dem Stress und dem Druck bei einem solchen Turnier klar kommt. „In der Woche vor den Turnieren bin ich natürlich Dauergast beim Joga und mentalen Training,“ sagt sie aus Spaß und lacht. „Nein, Spaß bei Seite, es ist einfach wichtig, dass man seine Pferde gut vorbereitet. Wenn alles gut läuft, dann wird die Spannung zur Vorfreude. Natürlich ist der Druck bei den grossen Turnieren stärker, aber man muss die Sache positiv sehen und sein Bestes geben,“ sagt Sara, die von der Meisterklasse begeistert ist. „Dieses System mit den Mannschaften bringt eine überaus positive Stimmung in die Sache, denn so reitet nicht nur jeder für sich, sondern auch für sein Team. Es ist wichtig, dass man seine Pferde in Topform hält, was zu Anfang des Jahres sehr anspruchsvoll ist. Es ist nicht gern gesehen, wenn man sich einen Tag zuvor abmeldet, da das Pferd nicht gut in Form ist, was man mit Sicherheit ab und zu machen würde, wenn nicht der Druck da wäre. Was mir besonders gut gefällt ist, dass man seine Musik selber wählen darf,“ sagt Sara, die mit Sicherheit schon jetzt eine kraftvolle Musikrichtung für ihre Vorstellung mit Díva ausgewählt hat.

Sara hat grosse Pläne für die kommende Saison. „Ich habe vor Díva bei einigen Turnieren im Töltpreis zu reiten, eventuell sogar im B-Flokkur. Zudem trainiere ich noch ihren Bruder Dimmir, den ich gerne im A-Flokkur vorstellen möchte, wenn alles so gut läuft wie bisher. Auch auf der Zuchtbahn werde ich mich im Frühjahr blicken lassen“, sagt sie zum Abschluss.

Ihre Teamkollegen von Ganghestar/Málning werden ebenfalls mit sehr erfahrenen Turnierpferden an den Start gehen. Sigurður V. Matthíasson reitet Lómur frá Langholti und Sylvía Sigurbjörnsdóttir Þórir frá Hólum.

Die Töltprüfung beginnt um 19.30 in der Ölfus-Reithalle und der Eintritt kostet 1.500 kr. Ebenfalls ist es möglich die Prüfung online hier bei Eiðfaxi zu sehen.