miðvikudagur, 21. ágúst 2019
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Interview mit Siggi Sig

27. apríl 2011 kl. 08:09

Interview mit Siggi Sig

Sigurður Sigurðarson ist der Gesamtsieger der Meisterklasse in diesem Jahr. Er nahm an allen Aufgabenteilen der Meisterschaft teil und kämpfte jeweils um eine Top- Platzierung. Er schaffte es vom ersten Turnier an sich ganz oben zu behaupten. 

Eiðfaxi beschloss mit Sigurður über die Meisterklasse zu sprechen, über den Sieg, die Vorbereitungen und auch die Pläne für die nahe Zukunft, denn Sigurður ist ein Reiter mit großartigen Erfolgen.

Wie wichtig ist die Meisterklasse für dich?
”Die Meisterklasse ist eine sehr gute zusätzliche Veranstaltung zur Turniersaison. Sie hält mich auf Trab und meine Pferde bleiben dadurch in sehr guter Form. Es ist in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung, zum Beispiel Geschicklichkeitswettbewerbe und Pass zu reiten. Ich denke, die Meisterklasse ist für uns Pferdeleute sehr wichtig. Durch das Fernsehprogramm und die Diskussionen darüber ist sie eine sehr gute Werbung für den Pferdesport insgesamt. Viele Menschen, die sonst nichts mit Pferden zu tun haben, sehen die Meisterklasse:“

Was ist das Geheimnis hinter dem großen Erfolg?
”Das ist die Kombination vieler Dinge. Man muss sich für jeden Teilbereich gut vorbereiten, mit einem Pferd das gut passt. Das Pferd muss sehr gut in Form sein, sowohl mental als auch körperlich. Das richtige Training ist ausschlaggebend, wenn es um das Turnier geht. Man muss das Pferd gut kennen um es zur richtigen Zeit in Höchstform zu haben.“  

Es muss eine große Aufgabe sein, all die verschiedenen Pferde im Winter für die Turniere vorzubereiten?
”Ja, dass ist es, was die Meisterklasse sowohl kompliziert als auch sehr schwierig macht. Es ist wichtig zu wissen, wie man sein Pferd sozusagen bei der Stange hält, damit es in der Turniersaison durchweg leistungsbereit ist. Zum Beispiel, war ich in der Position, dass ich nicht für jeden Aufgabenbereich das richtige Pferd im Stall hatte. Aber ich kenne Leute, die bereit waren, mit ihr Pferd zu leihen und viele Reiter in der Meisterklasse reiten auch nicht ausschließlich ihre eignen Pferde. Wenn es obligatorisch wäre nur auf eigenen Pferden teilzunehmen, wäre es sehr schwierig die Meisterklasse zu erhalten.“

Was war der unvergesslichste Moment in der Meisterklasse?
”Das war, als ich die Meisterklasse gewann, zu dem Zeitpunkt, wo sie zum ersten Mal stattfand. Ich schaffte es Sigurbjörn Bárðason mit einem Punkt im letzten Aufgabenbereich, dem 150 Meter Pass, zu schlagen”

Bist du mit dem Ablauf der Meisterklasse zufrieden?
”Größtenteils ja. Die Meisterklasse hat sich entwickelt und es wurde viel verändert im Vergleich zu der Zeit, wo sie das ersten mal stattfand, aber ich denke, dass sie sich dennoch weiterhin entwickeln muss. Örn Karlsson von der Ingólfshvoll ist der Veranstalter und Gründer der Meisterklasse und er verdient viel Lob für all das, was er in dieses Projekt gesteckt hat, um die Meisterklasse aufzubauen.“

Wie siehst du die Entwicklung der Meisterklasse in Zukunft? Kannst du dir irgendwelche Veränderungen vorstellen?
”Ja, der Zeitrahmen für jede Veranstaltung muss mehr überwacht werden, so dass diese nicht länger als 3 Stunden dauern. Die Leute sind sonst erschöpft und fangen an zu gehen, wenn das Turnier zu sehr in Verzug ist.”

Was liegt vor dir?
”Zurzeit bereite ich mich und die Pferde für die Zuchtshows und die Vorentscheidungen für das Landsmót vor. Wir haben eine beträchtliche Gruppe von jungen, unerfahrenen Pferden bis hin zu erfahrenen Turnierpferden und wir werden sehen, wie sich die Dinge entwickeln in den letzten Wochen bevor die Vorentscheidungen beginnen.“

Beabsichtigst du an den Weltmeisterschaften teil zu nehmen?
”Ja, ich habe noch ein paar unglaublich gute Pferde im Stall aber ich muss mich noch entscheiden, welches ich qualifizieren möchte.”


Die Ergebnisse von Sigurður in der Meisterklasse 2011
Viergang
Pferd: Loki frá Selfossi
Vorentscheidung: erster Platz mit 7.57
A-Finale: erster Platz mit 7.63
Interview: Loki er alltaf tilbúinn til að vinna

Gæðinga Wettberwerb
Pferd: Hljómur frá Höfðabakka
Vorentscheidung: dritter Platz mit 7.06
Finale: vierter Platz mit 7.29

Tölt T1
Pferd: Jódís frá Ferjubakka 3
Viergang: siebter Platz mit 7.17
B-Finale: sechster Platz mit 7.78
A-Finale: zweiter Platz mit 7.83

Fünfgang
Pferd: Svalur frá Blönduhlíð
Vorentscheidung: fünfter Platz mit 6.53
B-Finale: zweiter-dritter Platz mit 7.00

150m Passrennen
Pferd: Vera frá Þóroddsstöðum
fünfter Platz

Passprüfung
Pferd: Freyðir frá Hafsteinsstöðum
zweiter Platz mit 7.92

T2
Pferd: Gulltoppur frá Þjóðólfshaga 1
Vorentscheidung: elfter Platz mit 6.93

100m Speedpass
Pferd: Freyðir frá Hafsteinsstöðum
sechster Platz

Engültige Platzierung in der Einzelwertung:
Gewinner mit einer Gesamtpunktzahl von 58 Punkten.