sunnudagur, 23. júlí 2017
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Vorführung und Vortrag FT - Sigurbjörn Bárðarson

4. janúar 2011 kl. 23:00

Vorführung und Vortrag FT - Sigurbjörn Bárðarson

Am Donnerstag den 30.12.2010 fand in der Reithalle des Vereins Gustur eine Vorführung, welche vom Félag tamningamanna organisiert wurde, statt.

Diesmal war es der Berittmeister Sigurbjörn Bárðarson, der die Zuschauer unter anderem über verschiedene Gebisse und Trainingsmethoden aufklärte.
Er kam mit einer Reihe verschiedener Trensen und Gebisse und hielt einen Vortrag über die Wirkung derer und wie man mit unterschiedlichen Zäumungen Probleme beseitigen kann. Er beendete seine Rede mit den Worten, dass in Wirklichkeit nicht das Equipment ausschlaggebend ist, sondern in jedem Falle der Reiter selbst.
Die Reitvorführung drehte sich schliesslich um die Vorbereitung und das Training eines Turnierpferdes. Er ritt die Stute Líf frá Möðrufelli um die Lektionen für die Zuschauer direkt vorführen zu können. Zuerst erklärte er, wie man das Pferd auf beiden Seiten geschmeidig machen kann. Dabei legt Sigurbjörn viel Wert darauf, dass das Pferd sensibel auf seine Hilfen reagiert. Im Anschluss an die lösenden Übungen ritt er das Pferd vermehrt in Versammlung und in unterschiedlichen Tempi. Sigurbjörn warnt die Zuschauer davor, ihr Pferd in eine zu tiefe Haltung zu zwingen. Vor allem beim Zulegen findet er es äusserst wichtig, dass das Pferd in der Ganasche frei ist und sich nach vorne öffnen kann. Er ist, wie die meisten wissen, Befürworter der isländischen Reitweise und sagt wir sollen diese Reitweise nicht in der „Grosspferdereitweise ertränken“. Beispielsweise sagt er, dass die Übung Kruppe herein mit Vorsicht zu geniessen sei und er diese mittlerweile aus seinem Trainingsprogramm herausgenommen hat. „Das Pferd benutzt genau diese Form, wenn es auf der Flucht ist und die reiterlichen Hilfen nicht annehmen möchte, wie beispielsweise im langsamen Tempo Tölt,“ sagt Sigurbjörn.
Die Tribünenplätze waren bis auf den letzten Platz belegt und es herrschte eine gute Stimmung zwischen den Zuschauern. Wir möchten uns recht herzlich beim FT und natürlich auch bei Sigurbjörn für die Verwirklichung dieser Vorführung bedanken.