laugardagur, 22. september 2018
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Interview mit einem Richter

28. ágúst 2010 kl. 09:34

Interview mit einem Richter

Bent Rune Skullevold ist einer der Richter bei den Isländischen Meisterschaften in Hafnarfjörður. Bent ist sehr erfahren und hat schon viele Weltmeisterschaften, Nordische Meisterschaften und andere Sportturniere in ganz Europa gerichtet.

Eiðfaxi wollte wissen, wie ihm das Turnier allgemein gefällt und wie es ihm allgemein gefällt in Island zu richten?

„Das Turnier ist schön und es ist eine gute Erfahrung für mich hier in Island zu richten. Ich denke, es ist wichtig, dass die Richter mehr international richten.  In Deutschland beispielsweise wurden über viele Jahre nie Richter aus dem Ausland eingeladen, mittlerweile ist es aber gang und gebe und ich denke, dass wir nur daher im Sport vorangekommen sind.

Wenn wir mehr international richten, dann tauschen wir unser Wissen auch besser aus, was grosse Vorteile hat, denn wir können alle voneinander lernen.“

Als wir ihn nach seiner Meinung fragten, was das Tempo im Tölt in der Fünfgangprüfung betrifft, der eigentlich im Arbeits- bis Mitteltempo geritten werden soll, aber meistens im starken Tempo vorgestellt wird, sagt Bent: „Ja, das ist ein Problem, dass wir schon oft auf den Richterversammlungen besprochen haben, aber in irgendeiner Weise ist es für uns immer in Ordnung diese Gangart, auch wenn sie zu schnell geritten wird, hoch zu bewerten. Wir müssen dieses Thema auf den internationalen Richtertagungen nochmals aufgreifen.“

Wir bedanken uns bei Bent für das Gespräch und sind froh, solch einen erfahrenen und guten Richter bei unseren Isländischen Meisterschaften begrüssen zu dürfen.



Mest lesið
Í DAG VIKAN
 

Góð upplifun forsetans

14. ágúst 15:00