fimmtudagur, 20. september 2018
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Gutes Training für die Pferde

16. júlí 2010 kl. 10:00

Gutes Training für die Pferde

Die Pferde frei im Gelände in einer grossen Gruppe laufen zu lassen ist typisch isländisches Training.

Auch wenn es mittlerweile viele verschiedene Trainingsmethoden gibt, so steht das Treiben einer Herde in freier Natur nach wie vor auf dem Trainingsplan vieler Bereiter.

Eiðfaxi war gestern im Flóahreppur, zwischen Selfoss und Hella, unterwegs und traf eine Gruppe, die gerade ihre Pferde für einen Ritt mit freilaufender Herde sattelte. Hierbei handelte es sich um Þórður Þorgeirsson, der zusammen mit Freunden und Familie, seine Pferde trainierte, um sie auf die Zuchtschauen vorzubereiten.

Þórður berichtet uns, dass es kein besseres Training für die Pferde gibt. Die Gruppe möchte drei bis vier Tage im Flóahreppur umherreiten und auf verschiedenen Höfen Rast machen. „Das alles ohne jeglichen Stress und natürlich achten wir dabei auf das Wohlbefinden und die Kondition der Pferde“, sagte Þórður, während er auf eine hübsche Fuchsstute aufstieg.

Dann ging der Ritt auch schon los und unverkennbar befanden sich einige Pferde in der Gruppe, die sich mit Sicherheit an den Spätsommerzuchtschauen noch einen Namen machen werden.

Eiðfaxi hat erfahren, dass auch Erlingur Erlingsson zu der Zeit mit einigen Bekannten im Flóahreppur unterwegs war und die beiden Gruppen sich auf Ragnheiðarstaðir treffen wollten.

Es ist schön, dass auch unsere besten Zuchtreiter und Trainer noch von dieser alten isländischen Trainingsweise Gebrauch machen und diese zu schätzen wissen.



Mest lesið
Í DAG VIKAN
 

Góð upplifun forsetans

14. ágúst 15:00