sunnudagur, 18. nóvember 2018
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Edda Rún und Siggi Matt mit neuen Plänen: Reitschule verkauft!

18. júní 2010 kl. 23:50

Edda Rún und Siggi Matt mit neuen Plänen: Reitschule verkauft!

Das Ehepaar Edda Rún Ragnarsdóttir und Sigurður Vignir Matthíasson haben die Reitschule Reykjavík verkauft und heute die Verträge unterschrieben. Die Käufer sind Þórdís Jensdóttir und Óskar Sæberg, sowie Baldur Björnsson und Jónína Guðrún Heiðarsdóttir auf Múlakot.

Edda und Siggi haben die Reitschule, bzw. die Sommerkurse, neun Jahr lang geleitet und die Nachfrage nach Unterricht wurde von Jahr zu Jahr mehr.

Edda erzählt, daß ihr die Entscheidung, die Reitschule zu verkaufen, sehr schwer fiel. Ihnen wurde jedoch ein gutes Angebot unterbreitet, auch wenn sie die Reitschule nie offiziell zum Verkauf angeboten haben. 
„Die Reitschule zu leiten hat uns immer unheimlich viel Spaß gemacht. Die Kinder, die zu den Kursen kamen, waren sehr lustig und unsere Mitarbeiter einmalig. Die Entscheidung fiel uns also wirklich schwer,” sagt Edda Rún.

Wie die meisten wissen, sind Edda und Siggi beide erfolgreiche Turnierreiter. Sowohl im In- als auch im Ausland haben sie schon viele Titel gewonnen. Wie sich die meisten denken können, ist es gerade während der Turniersaison unheimlich schwierig diese zwei Interessen miteinander zu vereinen.

„Das ist richtig. Uns war es immer wichtig, daß mindestens einer von uns vor Ort ist. Wir konnten daher meistens nicht gemeinsam aufs Turnier fahren und mußten genau planen, wer wo reitet. Zudem haben wir mittlerweile auch eine kleine Familie, der wir gerne mehr Zeit widem möchten. Es war daher notwendig eine Entscheidung zu treffen. Ich muß aber bekennen, daß ich etwas traurig werde, wenn ich darüber nachdenke, was wir aufgeben. Ich werde die Reitschüler und das ganze Drumherum wirklich vermissen. Auf der anderen Seite bin ich froh, daß wir so gute Nachfolger gefunden haben und die Kinder bei ihnen in guten Händen sind.”

Und wie sehen die Zukunftspläne aus?
„Wie haben den Hof Kotströnd in der Nähe von Selfoss gemietet und werden dort Pferde trainieren. So wie es aussieht sind wir über die Wintermonate aber wieder in Reykjavík. Hier im Ölfus gibt es sehr gute Reitwege, auch wenn wir diese aufgrund der Influenza derzeit wenig nutzen können. Ansonsten ist es schön neben meiner Schwester Jóna Magga und ihrem Mann Viðar Ingólfsson zu wohnen. Auch auf den anderen Höfen rund um uns herum wohnen Leute, die wir kennen, wir freuen uns also sehr auf den kommenden Sommer und Herbst,” sagt Edda Rún zum Schluß.

Eiðfaxi wünscht den beiden viel Erfolg bei ihren „neuen” Aufgaben in diesem Sommer.