miðvikudagur, 26. september 2018
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

Alle Pferde in Pause auf Auðsholtshjáleiga

12. maí 2010 kl. 00:04

Alle Pferde in Pause auf Auðsholtshjáleiga

Eiðfaxi unterhielt sich mit Kristbjörg und Þórdís Erla auf Auðsholtshjáleiga, um sich über den Stand der Dinge in Sachen Pferdeinfluenza, zu informieren.

Hattet ihr bereits kranke Pferde auf Auðsholtshjáleiga?

Kristbjörg: Ja, einige Pferde hatten Nasenausfluß und waren schlapp. Ansonsten hatten wir Glück, daß wir nicht einer der ersten Höfe waren, denn so konnten wir aus den Erfahrungen der anderen lernen.

Und wie sieht es derzeit aus?

Kristbjörg: Die Mädels, (Þórdís Erla, Artemisia und Bylgja) haben sich sehr gut um alle Pferde gekümmert. Die kranken Pferde haben eine Pause bekommen und andere wurden nur sehr leicht trainiert. Man möchte in jedem Fall verhindern, daß die Pferde Fieber bekommen, vor allem für die Hengste ist dies unvorteilhaft, da Fieber die Spermien negativ beeinflussen kann und dies über einen längeren Zeitraum.

Þórdís Erla: In den letzten Tagen habe ich immer mehr Pferde husten gehört und sie haben einen dicken Nasenausfluß. Ich glaube fast alle Pferde sind mittlerweile krank und daher sind auch eigentlich derzeit alle in Pause. Wir hatten einige Pferde geritten, die nur wenige Anzeichen aufzeigten, aber nach kurzer Zeit verschlechterten diese sich, daher haben sie nun alle Pause.

Und wie sieht es mit den Pferden aus, die ab Montag bei der Zuchtschau im Víðidalur laufen sollten?

Kristbjörg: Ich bin mir nicht sicher, ob die Mädels etwas vorstellen wollen. Man ist sich natürlich unsicher darüber, wieviel man von den Pferden fordern kann, auch wenn sie einen gesunden Eindruck machen.

Þórdís Erla: Ja genau. Wir haben uns auch bereits dazu entschlossen, alle Pferde, die wir vorstellen wollten, zu streichen.

Mit diesen Worten verabschieden wir uns bei Mutter und Tochter und bedanken uns für das Gespräch.