þriðjudagur, 13. nóvember 2018
 
TölublöðVenjuleg útgáfa

100 Tage bis zum Landsmót

22. mars 2010 kl. 14:12

100 Tage bis zum Landsmót

„Wir trainieren hier von morgens bis abends. Zur Zeit sind ca. 40 Pferde beschlagen, hauptsächlich Stuten und Hengste, aber auch einige Wallache,” sagt Ævar Örn Guðjónsson, der die Berittstation Hestar ehf. in Kjóavellir in Garðabæ betreibt.

In 100 Tagen beginnt das Landsmót und daher erkundigten wir uns bei Ævar Örn, mit welchen Pferden er eine Qualifikation erreichen möchte. „Das Durchschnittsalter der Pferde liegt nur bei 4 bis 5 Jahren. Wir haben vor die meisten Pferde vor dem Landsmót in der Zucht vorzustellen. Wie zum Beispiel die 5jährige Stute Liba, eine Tochter von Lydía und Andri frá Vatnsleysu. Dann die Þristur frá Feti Tochter Lokkadís frá Sólheimum und Rispa frá Hvoli, die letztes Jahr Erstplatzierte bei den vierjährigen Stuten am Vierteltreffen war. Ich habe zudem noch eine sehr interessante Stute, Gullbrá frá Húnsstöðum, sie ist hochtemperamentvoll und hat außergewöhnliche Gänge.” Ævar ist von allen diesen Stuten überzeugt und erzählt uns, daß sie alle über sehr viel Potential verfügen. „Neben den Stuten haben wir natürlich auch interessante junge Hengste. Sie stammen unter anderem von den Hengsten Glampi frá Vatnsleysu, Töfri frá Kjartansstöðum und Víðir frá Prestbakka ab.”

Bis zum Landsmót sind es nur noch einige Wochen und die Vorfreude steigt. Viele Pferdebesitzer verfolgen das Training ihrer Pferde, welche sich oft in professionellen Händen befinden. Sie hoffen natürlich, daß die Pferde die Mindestnoten erreichen, um sich für das Landsmót zu qualifizieren.

„Ich habe nicht viele Pferde für das Gæðingakeppni und die Passdisziplinen, aber da wird sich schon noch etwas finden. Das wird sich später herausstellen.”

www.landsmot.is